Veranstalter – University of Copenhagen

Forward this page to a friend Resize Print Bookmark and Share

FIDE 2014 > Organisers > Veranstalter

Veranstalter

Der FIDE-Kongress 2014 ist eine gemeinsame Veranstaltung der Dänischen Vereinigung für Europarecht (DFE) und der Juristischen Fakultät der Universität Kopenhagen.

Die Dänische Vereinigung für Europarecht (Dansk Forening for Europaret)

Als offizielles FIDE-Mitglied vertritt die Vereinigung das Königreich Dänemark und fungiert als Mitveranstalterin des FIDE-Kongresses 2014. Schon 1978 richtete die Vereinigung den Kongress aus, der unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät der Königin von Dänemark stand.

Die Dänische Vereinigung für Europarecht (DFE) wurde 1973 zu dem Zweck gegründet, das Wissen über juristische Fragen in Bezug auf die Europäische Gemeinschaft in Dänemark zu fördern. Zu den wichtigsten Aufgaben der Vereinigung gehört in diesem Zusammenhang die Veranstaltung von jährlichen Seminaren zu wichtigen aktuellen Themen aus dem Bereich des Europarechts.

Die Juristische Fakultät der Universität Kopenhagen

Die 1479 gegründete Universität Kopenhagen ist die älteste Universität in Dänemark und zugleich eine der ältesten der Welt. Sie befindet sich im Herzen der dänischen Hauptstadt. Mit über 37.000 Studierenden und 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universität Kopenhagen die größte Forschungs- und Bildungseinrichtung Dänemarks.

Die Juristische Fakultät betreibt Forschung, Ausbildung und Wissensvermittlung auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften mit einem starken und stetig wachsenden Augenmerk auf das Europarecht. Die Fakultät beschäftigt rund 75 Wissenschaftler auf vollen Stellen, ergänzt durch rund 40 PhD-Studenten. Die Forschungstätigkeit wird hauptsächlich in einer Reihe von Forschungszentren vorgenommen und erstreckt sich auf ganz unterschiedliche Rechtsgebiete, die in der Regel auch eine europäische Dimension aufweisen, darunter Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Sozialrecht, Verfassungsrecht, Außenbeziehungen und Sicherheitsfragen, Finanzrecht und die Rolle internationaler Gerichtshöfe.

Strategisches Ziel der Juristischen Fakultät ist die Schaffung einer leistungsstarken Forschungsumgebung, die Forschungsergebnisse von internationaler Bedeutung hervorbringt. Die nach diesem Modell entstehenden Publikationen sollen stets die wissenschaftliche Stärke und Qualität der Forschungsumgebung zum Ausdruck bringen.